Als Zerspanungsmechaniker/in fertigen Sie Präzisionsbauteile aus Metall durch spanende Verfahren wie Drehen, Fräsen oder Schleifen. Dabei arbeiten Sie oftmals an CNC-gesteuerten Werkzeugmaschinen. Diese richten Sie ein und überwachen die Fertigungsprozesse. Ihre Kenntnisse stellen Sie während eines Betriebspraktikums in einem Unternehmen der freien Wirtschaft unter Beweis.

 

Das bringen Sie mit

Sie haben Freude an einer handwerklichen Tätigkeit in einer Werkstatt. Ihre Arbeitsweise ist präzise und Sie haben ein räumliches Vorstellungsvermögen.

  • Hauptschulabschluss

 

Dauer und Abschluss

3,5 Jahre

Zerspanungsmechaniker/in (IHK)
Abschlussprüfung gemäß § 5 BBiG, IHK Region Stuttgart

Als Fachkraft für Metalltechnik stellen Sie Bauteile aus Metall her, die für den Maschinenbau benötigt werden. Hierzu setzen Sie vor allem Fräs-, Schleif- und Drehmaschinen ein, die teils computergesteuert sind, teils manuell verwendet werden.
Die abgeschlossene Ausbildung kann auf die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker angerechnet werden.

Fachkräfte der Metalltechnik finden Beschäftigung in Betrieben der metallbearbeitenden Industrie, z. B. in Drehereien, oder in Betrieben der metallverarbeitenden Industrie, z. B. im Maschinen-, Geräte- oder Flugzeugbau.
Die abgeschlossene Ausbildung kann auf die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker angerechnet werden.

Das bringen Sie mit

  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick
  • Eine genaue Arbeitsweise
  • Hauptschulabschluss
     

​​​​​​​​​​​​​​Dauer und Abschluss

Drei Jahre

Fachkraft für Metalltechnik, Fachrichtung Zerspanungstechnik,
Abschlussprüfung gemäß § 5 BBiG, IHK Region Stuttgart

Als Fachpraktiker/infür Metalltechnik ist Ihre Aufgabe die Anfertigung von Bauteilen anhand von Montage- und Fertigungsplänen. Sie erwerben die Grundlagen der Metallbearbeitung wie Feilen, Sägen und Bohren und die Grundlagen der maschinellen Zerspanung wie Drehen und Fräsen.
Die abgeschlossene Ausbildung kann auf die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik angerechnet werden.
Fachpraktiker der Metalltechnik finden Beschäftigung in Betrieben der metallbearbeitenden Industrie, z. B. in Drehereien, oder in Betrieben der metallverarbeitenden Industrie, z. B. im Maschinen-, Geräte- oder Flugzeugbau.
Die abgeschlossene Ausbildung kann auf die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik angerechnet werden.

Das bringen Sie mit

  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick
  • Eine genaue Arbeitsweise
     

​​​​​​​​​​​​​​Dauer und Abschluss

Zwei Jahre
Fachpraktiker/in für Metalltechnik, Fachrichtung Zerspanungstechnik
Abschlussprüfung gemäß § 66 BBiG, IHK Region Stuttgart

Als Fachwerker/in Gebäude übernehmen Sie den Aufbau von Möbeln, Reinigungsarbeiten und die Pflege von Gärten. Sie erlernen Grundlagen im Bereich Metalltechnik, Garten und Hauswirtschaft. Sie sind in Dienstleistungsunternehmen tätig, wie Gebäudereinigungsfirmen, Hausmeisterdiensten, Bauhöfen, Hotels oder Krankenhäusern.

Das bringen Sie mit

Sie haben handwerkliches und organisatorisches Geschick und Freude an praktischen Tätigkeiten.

  • Ausdauer
  • Gute Umgangsformen
  • Abschluss: Förderschule, Schule für Lernbehinderte, Hauptschule

Dauer und Abschluss

Drei Jahre

Fachwerker/in Gebäude- und Umweltdienstleistungen (IHK)
Abschlussprüfung gemäß § 66 BBiG, IHK Region Stuttgart

Einige unserer Betriebspartner für Praktika

AtTrack GmbH in Stuttgart

 


Kontakt

Ansprechpartner

Ramona Hoppe

Ausbildungsleitung Berufsvorbereitung und gewerbliche Ausbildung
Am Kräherwald 27170193 Stuttgart
0711 6564-114